space

BIOGRAFIE IN DATEN

1932 Geboren am 9. Februar in Dresden.
Aufgewachsen in Reichenau und Waltersdorf in der Oberlausitz.

1948 Abschluss der Mittleren Reife an der Handelsschule in Zittau.

1949 Ausbildung als Schriftenmaler.

1950 Anstellung als Malsaaleleve am Stadttheater Zittau. Vergebliche Bewerbung an der Staatlichen
Kunsthochschule Dresden. Beschäftigung als Betriebsmaler bei der Dewag in Zittau.

1951 Zulassung zum Studium an der Staatlichen Kunsthochschule Dresden.

1953 Hauptstudium im Fach Wandmalerei bei Heinz Lohmar.

1956 Diplom-Abschluss mit einer Wandmalerei im Deutschen Hygienemuseum, Dresden. Anschließend dreijährige Aspirantur mit eigenem Atelier an der Staatlichen Kunsthochschule Dresden.

1959 Besuch der Documenta 2 in Kassel.

1961 Flucht aus der DDR.
Umzug nach Düsseldorf.
Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei K.O. Götz.
Freundschaft mit Konrad Lueg (= Konrad Fischer) und Sigmar Polke.

1964 Beendigung des Studiums. Erste Einzelausstellungen in der Galerie Friedrich & Dahlem,
München und Galerie Schmela, Düsseldorf.

1967 Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.
Kunstpreis „Junger Westen“ der Stadt Recklinghausen.

1970 Reise mit Blinky Palermo nach New York.

1971 Professur an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf.

1973 Erste Einzelausstellung in New York, in der Reinhard Onnasch Gallery.

1978 Gastprofessur am Nova Scotia College of Art in Halifax.

1981 Arnold-Bode-Preis, Kassel.

1983 Umzug nach Köln.

1985 Oskar-Kokoschka-Preis, Wien.

1988 Gastprofessur an der Städelschule, Frankfurt/M.
Kaiserring der Stadt Goslar.

1994 Beendigung der Lehrtätigkeit an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf.

1995 Wolf-Preis, Jerusalem.

1996 Bezug eines neuen Ateliers am Kölner Stadtrand.

1997 Goldener Löwe der Biennale Venedig.
Praemium Imperiale, Tokyo.

2000 Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen.

2001 Ehrendoktorwürde der Universität Leuven.

2002 Retrospektive im Museum of Modern Arts, New York.

2007 Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Köln.
Einweihung des von Gerhard Richter gestalteten Südquerhausfensters im Kölner Dom.

Gerhard Richter lebt und arbeitet in Köln.

HomeDVDZum FilmPressestimmenDirector's NoteSynopsisFilmografienCreditsTrailerKinofinderInterview Corinna BelzGerhard Richter
Biografische DatenLinksGalerieDownloadsKontakt + Impressum • Pressebetreuung: www.hoehnepresse.deEnglish Website • Gerhard Richter Painting Film